Der Reiche Sack?

Sind Sie wegen "Der Reiche Sack" auf meinem Blog? Dann finden Sie meinen Erfahrungsbericht hier:

Der Reiche Sack - Mein Erfahrungsbericht


Montag, 12. April 2010

Es kommt eben doch immer anders..

Jedenfalls bei mir. Ein Phänomen das mich in letzter Zeit ständig zu begleiten scheint - immer wenn ich mir etwas vornehme, passiert irgendetwas das mich aus der Bahn wirft.

Ich möchte nicht näher auf diese Umstände privater Natur eingehen, und stattdessen nachreichen, was ich schon vor Wochen hier berichten wollte. Wie es der Zufall will, ist mein letzter Post genau einen Monat her, und wie ihr euch vorstellen könnt habe ich seitdem einiges erledigt.

Die (für mich) schlechte Nachricht zuerst - der Vermieter hat die Wohnung, die ich gern haben wollte, nun an jemand anderem aus seinem privaten Bekanntenkreis vermietet und meine Reservierung ignoriert. Obwohl ich das natürlich ziemlich mies finde, kann er ja selbst entscheiden, wen er einziehen lässt.. ich hätte ja auch einfach direkt einziehen können statt ihn auf Mai zu vertrösten. Naja, was solls.

Die Zielsetzung ist aber trotzdem nach wie vor die gleiche, eine passende Wohnung werde ich schon noch finden, also gelten noch immer 11.500 bis zum ersten Mai - und der aktuelle Stand ist auch ganz vielversprechend. Je nach Stornoquoten (die erfahre ich leider erst zum 15. des nächsten Monats) habe ich bisher rund 7500 eingenommen.
Ich habe an der Sache seit Mitte März Vollzeit gearbeitet und komme durchaus ordentlich voran. Obwohl 50 Tage relativ wenig Zeit sind um erfolgreich SEO zu betreiben, habe ich mich nicht nur mit AdWords beschäftigt sondern eben auch SEO betrieben.

Aber fangen wir von vorne an.

Zuerst stand ja nun die Nischen-Recherche an. Ihr wisst ja wie das läuft. Markt analysieren; Suchvolumen checken, Angebot checken, Konkurrenz checken, soweit so gut, 0815, im "Der Reiche Sack" Stil.
Ich habe mich nach langem hin und her dazu entschieden, tatsächlich zweigleisig zu fahren.

Ich konnte mich nicht entscheiden, darum habe ich mich dazu durch gerungen, auch wenn das deutlich mehr Arbeit ist. Gleichzeitig ist es aber auch eine Absicherung - wenn ein Projekt fehlgeschlagen wäre, hätte ich das mit Hilfe des Anderen abfedern können.

Die Projekte werde ich nicht konkret nennen, wohl aber die Eckdaten.

Heute werde ich nur eines beschreiben, es ist schon spät ;) aber das andere folgt sehr bald, hoffentlich morgen. Also dann:

Nr. 1 ist ein Elektogerät, über das ich immer mal wieder gestolpert bin, ich mir für mich schon mal kaufen wollte und auf das mich letzten Endes ein Freund gebracht hat, der mir erzählt hat dass er sich das Teil tatsächlich gekauft hat.

Die Hauptkeywords/Phrasen haben insgesamt ein Suchvolumen von rund 2.000.000 pro Monat auf dem Deutschen Markt - also recht ordentlich - und meiner Meinung nach war die AdWords Konkurrenz bei jedem eher schwach.

Seomässig gab es rund 400.000 Results, aber in der Top 20 nur zwei echte Konkurrenten und den Hersteller selbst - auf jeden Fall Grund genug, es auch da zu versuchen.

Über Nr.2 werde ich gleich berichten, jetzt muss ich erst einmal die Einkäufe für den heutigen Tag erledigen. Bis gleich!



1 Kommentar:

promotion hat gesagt…

also ich finde du hast recht schnell geld zu verdienen ist gar nicht so leicht wie mansch einer einem ein reden möchte.
viele grüsse aus hamburg