Der Reiche Sack?

Sind Sie wegen "Der Reiche Sack" auf meinem Blog? Dann finden Sie meinen Erfahrungsbericht hier:

Der Reiche Sack - Mein Erfahrungsbericht


Mittwoch, 14. Mai 2008

Ist das Alles überhaupt möglich?

Heute bin ich auf ein Forum gestoßen, in dem jemand um Rat gebeten hatte, weil er den "Reichen Sack" kaufen wollte.

Die Antworten die ich dort gelesen habe, lassen mich wirklich zweifeln. Bin ich vielleicht ein naiver Mensch? Habe ich mir online einfach noch nicht ordentlich genug die Finger an irgendwelchen betrügerischen Websites verbrannt? Ich weiss es nicht.
Meiner Meinung nach schien der Reiche Sack eine gute Sache zu sein, deswegen habe ich ihn ja auch gekauft, und ich bin schliesslich auch sehr zufrieden.

In diesem Forum jedenfalls schlug dem Fragesteller eine riesige Welle von "Ratschlägen"entgegen, deren Inhalt sich mit "Ich habs zwar nicht gelesen und daher keine Ahnung, aber das Ganze ist definitv Betrug, lass die Finger davon" zusammenfassen lässt.

Wer mag in dieser Sache Recht haben? Die, die der Materie relativ fremd sind und Mutmaßungen anstellen oder ich, der seinen Lebensunterhalt mit einem Lächeln online bestreitet?

Die Diskussionsteilnehmer versuchten, den reichen Sack beziehungsweise Online/Affiliate Marketing im Allgemeinen in ihr vertrautes Schubladendenken aus "Multi-Level-Marketing" Abzocke und Schneeballsystemen zu zwängen. Als ich so durch die Beträge las, verspürte ich das dringende Bedürfnis, meinen Senf dazuzugeben. ;-)
Mein Beitrag wurde jedoch bestenfalls ignoriert und mit der Begründung abgetan, das ich keine Ahnung hätte weil ich ja neu in diesem Forum sei. Obgleich ich den oder die Macher des reichen Sacks nicht einmal kenne, fühle ich mich persönlich angegeriffen, denn hier wird mein Tagewerk als Betrug und Bauernfängerei dargestellt.

Jedenfalls Frage ich mich jetzt, woran das liegen kann. Ist das Image vom Online-Marketing in Deutschland so verheerend? Wieso wird so ein Buch wie der reiche Sack gleich in eine Schublade mit irgnedwelchen dubiosen Abzock-Systemen gesteckt? Ist Deutschland einfach noch nicht so weit? Mir scheint es fast so.

Wie ich bereits mehrmals erwähnt habe, bin ich mittlerweile auch dabei in den USA und Großbritannien als Affiliate aktiv zu werden, dort sieht die Situation ganz anders aus, Internet Marketing ist längst gemeinhin als seriöse Branche erkannt und auch anerkannt worden. Ich sage ja garicht das es einfach ist. Aber wer sich anstrengt und den nötigen Willen hat um sich durchzubeißen, für den stellt das Internet nunmal die perfekte Plattform für erfolgreiche Unternehmungen dar.

Ich glaube die Deutschen brauchen noch ein paar Jahre bis Sie soweit sind. Das ist natürlich gut für mich und für alle anderen Kunden des reichen Sacks, weniger Konkurrenz bedeutet größere Stückchen vom Kuchen. ;-)

Kommentare:

Heimverdienst24h hat gesagt…

Da gebe ich dir Recht!!! In dem Forum vom Reichen Sack schleichen sich ja auch einige rum die alles sofort in die negative Schublade stecken nur weil Sie nicht in 5 min Ihr Monatseinkommen mit den Methoden erziehlt haben.

Ich kann es auf eine Art verstehen da ich ebenfalls schon die Schmerzliche Erfahrung machen musste und Geld für Schrott ausgegeben habe. Der Reiche Sack allerdings ist eines der wenigen eBooks die wirklich gut sind!

Ich habe in den 3 Wochen seit erwerb nicht wirklich viel gemacht außßer ca. 2 Stunden aufgewendet im schalten von Kleinanzeigen! Das resultat sind jetzt ein Einkommen von 120 Euro!!!

Wohlgemerkt mit den Tips vom Reichen Sack der keine 400 Euro wie ein anderes Produkt kostet ( war meine größte schmerzvolle Erfahrung )

Werde jetzt erst richtig Anfangen und mal sehen ob die Methoden und Ideen die ich mit den eBook Tipps umsetzten möchte zum Erfolg führen.

Vor einer Methode vom Reichen Sack möchte ich jedoch WARNEN! Wer mit der Musikmethode starten möchte sollte die Urheberrechte beachten und den Schritt gut überlegen! (ist auch der Grund warum ich jetzt erst richtig starte da ich mich vorher Informiert habe was jeder tun sollte)

Fazit: das eBook der Reiche Sack ist definitiv gut und hat mit MLM gar nichts zu tun!

Das sollte für heute reichen, will ja nicht den ganzen Block füllen.

MfG Vossibaer

jk hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
jk hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
jk hat gesagt…

DAS PAKET IST DA!

es gab lediglich schwierigkeiten wegen sehr vielen bestellungen auf einmal.

ich frag mich nur warum die anderen kommentare gelöscht wurden...

webmaster hat gesagt…

Hallo liebe Internet-Gemeinde!

Mit großem Interess laß ich diesen Blog und dessen Kommentare hier (sofern noch vorhanden).

Ich selbst betreibe eine Insider Page und verdiene mein Geld teilweise auch mit Affiliate Marketing. Warum so viele Leute generell bei dem Thema "Geld verdienen im internet" immer gleich an unseriöse Machenschaften denken, ist mir seit Beginn ein großes Rätsel - Ist es Unwissenheit, Unüberlegtheit oder gar Neid? Keine Ahnung.

Mir ist auch aufgefallen, dass hier über "Multi-Level-Marketing" negativ berichtet wird. Aber auch hier darf man nicht vergessen, dass MLM NICHT gleich Abzocke oder Schneeballsystem ist, sondern ein anerkanntes und seriöses Marketing Konzept, das zu Beginn und teilweise immer noch große Firmen wie Coca Cola, Martell etc. erfolgreich angewandt haben!

Wenn ein Bäcker beispielsweise in seine Brötchen spuckt, sind dann ALLE Bäcker Betrüger? NEIN!...

Aber das ist eine andere Geschichte.

Was ich damit sagen möchte ist, dass nicht immer alles gleich in eine negative Schublade gesteckt werden sollte...

Den "Gegnern von Affiliate-Marketing" - sei es, weil sie unwissend sind oder sonstiges - sei gesagt: Wenn Affiliate-Marketing Betrug ist, dann betrügen auf der ganzen Welt mindestens 98% aller Website Betreiber, somit auch große Seiten wie T-Online.de, alle Affiliate-Portale wie Adbutler etc... denkt mal drüber nach!

So weit, so gut und noch viel Erfolg und Spaß ( das ist das Wichtigste ;-) ) wünscht euch der "Blaue Panther"!

www.blaupanther.de

Tricks und Tipps hat gesagt…

Darf ich da auch noch meinen Senf dazu geben? Ich fand das gerade sehr amysant, diese Artikel alle zu lesen. Denn auch ich beginne gerade damit, mir ein Taschengeld im Internet zu verdienen und das darf gerne mehr werden.

Und eins hab sogar ich schon bermerkt. Statt ein Jahr lang mit Selbstversuchen zu vergeuden, sollte man wirklich lieber mal ein gutes E-Book lesen. Das hat man dann alles schnell wieder rein.

Ich hätte es jedenfalls eher machen sollen...

U hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
U hat gesagt…

Ich bin der ganzen Sache nun auch auf der Spur und werde mein Glück mit dem Internetgeschäft einmal versuchen.

Wenn man wirklich will kann man auch schon sehr schnell erste Ziele erreichen und der ersten Finanzspritze steht nichts im Weg.

Alles in allem ist es kein Betrügergeschäft wie meine Vorredner schon sagten. Seriös ist das ganze alle mal, da sich viele damit jedoch nicht auskennen urteilen sie schlecht über diese Vorgehensweise des Marketings und versuchen es ins schlechte Licht zu rücken.

Grüße, U

zu-hause-arbeiten.blogspot.com

perlentaucher hat gesagt…

Wie sind denn nun die Resultate? Sind die Infos, die der Reiche Sack verkauft, hilfreich?

Oder ist es nur der Reiche Sack, der damit Geld verdient?

Ich stehe neuen Dingen recht offen gegenüber, aber ich habe mittlerweile genug dieser Einseitenpages gesehen, die Ellenlang sind, mit stechenden Warnfarben arbeiten und kein Argument auslassen, um zu verkaufen.

Das ist deren gutes Recht, nur erhält man in der Regel kaum Infos über das eigentliche Produkt. Da stehen nur Versprechungen.

Was es mit den Versprechungen auf sich hat, das würde ich nun gerne von euch erfahren. Was hat es euch gebracht?

Donny B hat gesagt…

Hallo Perlentaucher,

genau zu diesem Zweck exisitiert mein Blog überhaupt, ich lade dich herzlich dazu ein, ein wenig in meinen älteren Beiträgen zu stöbern, du wirst sicher einige interessante Eindrücke gewinnen können!

Frohes Neues Jahr!

Donny

jrettinger.com hat gesagt…

"5.0000 Euro und mehr im ERSTEN Monat! - Und das mit nur 1 Stunde Arbeit pro Tag." Wer kennt das nicht? In meinen Augen alles totaler Blödsinn - außer man hat eine OptIn-Liste mit mehreren tausend E-Mails.

Und genau DAS ist es, was viele Anbieter verschweigen!

Ich habe mit vielen "Ich habe dringend Geld nötig"-Menschen zu tun und fast alle hängen sich an ALLES, was mit "Geld verdienen" zu tun hat. Bei mir war das nicht anders.

Das Phänomen: viele dieser Menschen investieren dreistellige Summen in Produkte, die noch nicht einmal ausführlich beschrieben wurden und in meinen Augen mehr als fragwürdig sind - beklagen sich aber, sie hätten kein Geld.

Es gibt tausende von Internetseiten, die mit Bannern vollgestopft sind - oft wahllos. Alles in der Hoffnung, Geld zu verdienen. TOTAL FALSCH!

Vor ca. 4 Wochen haben ich begonnen, meine Internetseite, die sich hauptsächlich mit "Lernen im Internet" beschäftigt, komplett zu überarbeiten. Natürlich habe auch ich Werbung (Affiliateprogramme) dabei. Aber: nur themenbezogen! Also Werbung, die auch zu meiner Seite passt.

Man sollte sich grundsätzlich auf max. drei Dinge beschränken und nur diese ausgiebig bewerben und dann die Werbung auswerten. Das ist zwar eklig viel Arbeit - rechnet sich aber früher oder später.

Auch ich werde mir "DerReicheSack" kaufen und ich werde mich dann Stück für Stück durcharbeiten. Denn: der Preis ist HEISS! Woanders zahlt man ein vielfaches.

PS: TOLLER BLOG !!!

Gruss
J.Rettinger